Im  Jahre 1964 wurde für den Bereich des Erlauf- und des oberen Ybbstale endlich eine allgemeinbildende höhere Schule geschaffen. Der Sitz dieses musisch-pädagogischen Bundesrealgymnasiums (damals: MUPÄD, heute: BORG) wurde Scheibbs. Dieses Gymnasium war eine Oberstufenform! Zeitgleich wurde aus Kompromissgründen in Wieselburg mit dem Aufbau der Langform eines Gymnasiums begonnen.

Von Seiten des MKV-Zirkels (Vorsitzender Bez.Schulinspektor Hans Gruber, AGP) - und des CV-Zirkels (Vorsitzender HR DI Paul Jax)  Scheibbs wurde schnell und zielstrebig reagiert. Es kam zur Gründung der  k.ö.St.V. Ötscherland Scheibbs (katholisch österreichischen Studentenverbindung Ötscherland -  OLS) im Herbst 1965 (Gründungsdatum: 10. November 1965). Die Mitglieder dieser Zirkel konnten die  K.Ö.Agr.St.V. "Bergland" (Francisco-Josphinum in Wieselburg) gewinnen. Aus ihren Reihen wurde das erste Chargenkabinett der neu gegründeten Ötscherland zusammengestellt.   Viele der Mitglieder dieser Zirkel traten der OLS als Bandphilister bei.

Aus den anfänglichen Schwierigkeiten kristallisierte sich das Budenproblem als das vordringlichste. In vielen Arbeitstunden wurde ein ehemaliger Luftschutzkeller in der Abt-Berthold-Dietmayr-Gasse adaptiert und mit Budenraum und Kneipsaal ausgestattet. 1976/77 stellte die OLS einen großen Teil der NÖ-MKV-Führung. Die erste Verbindungszeitung war "PST". Heute sorgen die "OLS - News" in einer Auflage von ca. 260 Stück bei 4 Erscheinungsterminen pro Jahr für Information von Mitgliedern, MKVern, CVern des Bezirkes Scheibbs und der angrenzenden Bereiche, sowie sonstigen Interessierten.

Die "Ötscherland" strebt derzeit einen Öffnungsprozess an, der sich zuletzt in der sehr erfolgreichen Aufführung einer "Bieroper" und der Installation einer Budenbeleuchtung, die den Kneipsaal auch für Ausstellungen und Vernissagen geeignet macht, dokumentiert.  Die gelungene Aufführung der Bieroper anlässlich der Jubiläumsfeierlichkeiten "650-Jahre Stadt Scheibbs" machten uns bewusst, wie wenig unsere Ötscherland in der Öffentlichkeit bekannt ist!